SCOUTREPORT – Das American Football Magazin präsentiert auch diese Woche wieder die NFLinfo als Artikel. Hier schreiben Fans, um euch über die Geschehnisse bei ihren Lieblingsteams zu informieren. In der heutigen Ausgabe zur NFC geht es beispielsweise um ein Gerücht um Myles Garrett und die Seattle Seahawks, welches für Aufruhr sorgte.

NFL News

Am Freitag wurde der NFL Spielplan für 2020 veröffentlicht. Diese Veröffentlichung lässt die NFL-Fans auf der ganzen Welt hoffen, dass die Saison am 10. September losgehen kann – wenn nötig auch ohne Zuschauer.

Aus dem Weißen Haus hingegen hört man eine gewisse Kritik. Dr. Anthony Fauci – Epidemieberater von Donald Trump – möchte alle Spieler vor jeder Partie auf den Coronavirus testen lassen, um das Risiko von Übertragungen zu minimieren.

Wir sind gespannt und hoffen, dass die NFL Saison wie geplant stattfinden kann.

NFC East

Dallas Cowboys (@kampfokapi)

Die Dallas Cowboys haben in der letzten Woche mit dem 27-jährigen Swing Tackle Cameron Erving einen amtierenden SuperBowl Champion verpflichtet. Nachdem die Chiefs ihre Option nicht gezogen hatten, wurde Erving, der letzte Saison acht Spiele als Left Tackle startete, Free Agent.

Natürlich war für die Cowboys diese Woche auch die Verkündung des Spielplans ein wichtiges Thema. Neben der alljährlichen Frage, wer an Thanksgiving nach „Jerry World“ zum Spielen kommt, war vor allem auch die Position der Bye Week eine wichtige Information. Mit den Washington Redskins kommt am „Turkey Day“ eine Mannschaft aus der eigenen Division mit einer langen Rivalität. Die Bye Week liegt für die Cowboys in dieser Saison in der Woche 10. Wenn man die Preseason miteinrechnet, könnte dies etwas spät sein. Die Cowboys haben durch das Hall of Fame Spiel haben die Cowboys fünf Spiele in der Preseason, wodurch das Team 14 Spiele überstehen muss, bevor es eine Pause bekommt. Aber auch historisches hält der Spielplan für die Cowboys bereit. Wenn die Saison wie geplant beginnt, werden die Cowboys den ersten Spieltag zu Gast bei den Los Angeles Rams sein. Dadurch werden die Cowboys, sollte es so geschehen, als erste Gastmannschaft im neuen Stadion der Rams in die Geschichtsbücher der NFL eingehen, jedoch scheint es auch möglich zu sein, dass das Spiel nicht in Kalifornien ausgetragen werden kann.

New York Giants (@schnapke/ @GiantsGER)

Nach dem Draft ist Schedule Time!

Die Gegner der New York Giants waren im vorweg schon bekannt. Diese Saison wird gegen die komplette AFC North und NFC West gespielt. Zudem gibt es noch Partien gegen die Chicago Bears und die Tampa Bay Buccaneers. Wenn man nach Strength of Schedule geht, haben die Giants den sieben einfachsten Spielplan. Die bevorstehenden Gegner hatten 2019 kombiniert 123 Siege zu 132 Niederlagen und ein Unentschieden (.438 Win Percentage). Da das abschließen der 2019 Saison nicht immer bedeutend mit der Stärke eines Teams in 2020 ist und man sich unsere Kontrahenten mal genauer anschaut, kann man jetzt schon mal eine schwere Saison prognostizieren.

Hier mal ein paar (vermeintliche) Highlight Games:

Week 1 Steeler @ Giants (Monday Night)

Week 7 Giants @ Eagles (Thursday Night)

Week 8 Buccaneers @ Giants (Monday Night)

Week 14 Arizona @ Giants ( Duell der Second Year Quarterbacks)

Week 15 Browns @ Giants (Erstes aufeinandertreffen mit OBJ nach dem Trade)

NFC North

Chicago Bears (@shuric8)

Viel neues ist diese Woche in Chicago nicht passiert.

Da die Spieler und Coaches sich wegen Corona nicht treffen dürfen, werden die Vorbereitungen für die neue Saison online abgehalten.

Zum Spielplan, der diese Woche von der NFL bekannt gegeben wurde gibt es was zu sagen.

Die Bears werden vier Primetime Spiele bestreiten. Ein Thursday Night Game in Woche 5 gegen Tampa Bay Buccaneers. In den Wochen 7 und 10 jeweils ein Monday Night Game gegen die LA Rams und die Minnesota Vikings. In der 12. Woche müssen die Bears zu einem Sunday Night Game zum ewigen Rivalen nach Green Bay.

Die BYE Week ist in der elften Woche.

Interessant ist zu erwähnen, dass keins der ersten sieben Spiele gegen ein Team ist, welches 2019 in den Playoffs war. Auch haben die ersten sechs Gegner eine negative Spielbilanz im letzten Jahr vorzuweisen. Allerdings sind sieben der letzten neun Spiele gegen Mannschaften, die in der letzten Spielzeit die Postseason erreicht haben.

Eine sehr positive Nachricht darf nicht unerwähnt bleiben. Akiem Hicks, 30 Jahre alt und Defensive End bei den Chicago Bears, hat sich per Instagram gemeldet und mit Bankdrücken gezeigt, dass sein Ellenbogen, welchen er in der letzten Saison verletzt hat, wieder fit ist.

Detroit Lions (@_ManDet_)

Die Nachrichten drehen sich lediglich um den veröffentlichten Spielplan. Die Lions haben bereits in Woche 5 ihre Bye-Week und wurden für kein einziges Primetime-Game terminiert, wobei 2 Spiele zum Ende der Saison noch ohne genaue Zeiten geplant sind. Das erste Spiel der Saison findet in Chicago statt und zum diesjährigen Thanksgiving-Game werden die Houston Texans in Detroit erwartet.

NFL-Saisonstart im September trotz Corona?

NFC South

Atlanta Falcons (@alesantoz)

Still ruht der See

Vieles hat sich in der vergangenen Woche nicht ergeben bei den Atlanta Falcons.

Es gab eine Neuverpflichtung. Für Defensive End Charles Harris wurde ein siebtrunden Pick von 2021 nach Miami geschickt. Der ehemalige Erstrunden Pick von 2017 konnte nicht wirklich überzeugen bei den Dolphins und so wird er sehr wahrscheinlich nicht über eine Backup-Rolle hinaus kommen. Zudem lehnten die Falcons seine Fünft-Jahres-Option ab, so dass Harris in 2021 Free Agent sein wird.

Bei der Bekanntgabe der Spielpläne gab es auch wenig weltbewegendes. Eröffnet wird erstmals der erste Spieltag im neuen Mercedes-Benz-Stadion gegen die Seattle Seahawks. Dabei sind folgende Leckerbissen hervorzuheben:

Week: 4 – Monday-Night-game in Wisconsin, bei den Green Bay Packers

Week: 8 – Thursday-Night-Game Heimspiel gegen die Carolina Panthers

Week: 13 – Auswärtsspiel gegen die New Orleans Saints

und das mit Abstand schwerste Spiel

Week: 16 – Auswärts gegen den amtierenden Super Bowl Champion Kansas City Chiefs.

New Orleans Saints (@whodat_germany)

Was sich seit dem Draft angekündigt hat, ist nun eingetreten. Larry Warford, unser starting Right Guard wurde entlassen. Larry Warford kam 2017 als Free Agent zu uns und wurde in jedem Jahr, seit dem er bei uns ist, in den ProBowl gewählt. Die Coaches sollen nicht zufrieden mit seinen Leistungen gewesen sein, er gilt als langsamster Spieler in unserer OLine. Ein weiterer Grund ist selbstverständlich die Business Seite, er hatte nach unserem QB Drew Brees das höchste Gehalt mit $12.875 Millionen pro Jahr. Ihn zu entlassen spart den Saints nun $7.75 Millionen an Cap Space.

Unsere letzten beiden Kaderplätze sind nun auch vergeben worden. Als Undraftet Free Agent kam vom College aus Tennessee ein Special Team Player namens Marquez Callaway. Aber auch ein bekannter Spieler kommt wieder zurück, der die beiden letzten Jahre schon auf dem Rooster war, nämlich unser WR Austin Carr.

Zu ihm gibt es zudem eine kleine aktuelle Geschichte. Seine Frau Erica hat ihr erstes gemeinsames Kind bekommen. Doch im Krankenhaus wurde sie positiv auf COVID19 getestet, der Test des Sohnes war aber zum Glück negativ.

NFC West

Arizona Cardinals (@GermanBirdgang)

In dieser Woche ist er nun also erschienen, der Schedule für die anstehende NFL Saison. Die Gegner der Cardinals standen ja ohnehin schon fest, nun wissen wir noch deutlich mehr Details. Die Cardinals eröffnen die Saison auswärts bei den San Francisco 49ers. Weitere potentielle Highlights des Schedule bieten das Monday Night Matchup bei den Dallas Cowboys in Woche 6 sowie das Heimspiel gegen die 49ers in Woche 16. Die Cardinals haben ihre ByeWeek in Woche 8.

Apropos 49ers: aufgrund der gegenwärtigen Situation sind Stand jetzt alle Großveranstaltungen im Staat Kalifornien untersagt. Aufgrund dessen könnte es zu dem Fall kommen, dass auch die 49ers ihre Heimspiele in Glendale, Arizona austragen. Also gäbe es dann eine Saison mit zwei Heimteams im State Farm Stadium.

Personell ist diese Woche bei den Cardinals erneut nicht viel passiert. Der Veteran Center A.Q. Shipley hat in einem Interview angekündigt dass seine Zeit bei den Cardinals möglicherweise bald endet. Shipley ist 33 Jahre alt und seit 2015 fester Bestandteil der O-Line der Cards.

Des weiteren hat CB Kevin Peterson einen neuen 1-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der 26-jährige Cornerback hat bereits die vergangene Saison im aktiven Roster der Cardinals verbracht.

Los Angeles Rams (@Simon Hertlein/@MBordon13)

Rams Receiver Cooper Kupp wird von Nummer #18 auf #10 wechseln, Kupp trug auch #10 während seiner Zeit an der Eastern Washington University. Er wollte diese Nummer eigentlich auch in der NFL tragen, in 2017, als Kupp in die Liga kam wurde diese Nummer allerdings von Pharoh Cooper getragen.

Außerdem erklärte Kupp auf Twitter, dass jeder, der zwischen dem 1. Januar und dem 10. Mai ein Kupp Jersey kaufte es nun an Refried Apparel, ein Recycling Unternehmen für Kleidung. Im Gegenzug wird man ein Neues #10 Kupp Jersey, ein Kleidungsstück, gemacht aus dem alten #18 Jersey, sowie einen persönlichen und unterschriebenen Brief von Cooper Kupp

Ebenso wird sein Receiver Kollege Josh Reynolds zu seiner College Nummer #11 zurückkehren.

Außerdem wurde der Rams Schedule veröffentlicht. Die Rams werden ihre Bye Week in Woche 9 haben und die Saison zuhause, gegen die Dallas Cowboys im Sunday Night Football beginnen.

San Francisco 49ers (@LarsRiedenklau/@49ersEmpireGER)

Eine weitere Woche in Richtung des möglichen Beginns der NFL Saison ist verstrichen, bei den San Francisco 49ers ging es sehr ruhig zu. Gute Nachrichten gab es im Bezug auf den Fitnesszustand von WR Jalen Hurd und RB Jerick McKinnon, bei denen man vorsichtig optimistisch auf die neue Spielzeit.

Ansonsten stand auch bei den Niners der Schedule-Release im Vordergrund, den wir in unserem Podcast genauer unter die Lupe genommen haben. Die erste Saisonhälfte hat es bereits in sich, wenn die 49ers in Woche 7 bei den Patriots und anschließend bei den Seahawks antreten müssen. In Woche 9 trifft man in einem Re-Match des NFC Championship Games auf die Green Packers, um dann in Woche 10 auf die New Orleans Saints in Louisiana zu treffen. Danach wartet eine wohlverdiente Bye-Week.

Das letzte Spiel der Saison wird erneut gegen die Seattle Seahawks (dieses Mal zu Hause) stattfinden, an das letzte Jahr gibt es bekanntlich gute Erinnerungen…

Seattle Seahawks (@hummelmax/@SeaHawkersGER)

Was sagt es über die die Zufriedenheit der 12s mit dem Kader und die Nachrichtenlage bei den Seattle Seahawks aus, wenn sich große Teile der Anhängerschaft und sogar einige Blogger und Journalisten von einem anonymen reddit-Nutzer narren lassen? EveryoneLovesNudez (zu Deutsch: JederMagNacktbilder) “leakte” am Montag, die Seahawks seien dabei, Defensive End Myles Garrett per Trade von den Cleveland Browns in den Pacific Northwest zu holen.

Viele immer noch auf einen Nummer-eins-Pass-Rusher hoffende Seahawks-Fans – eine Verlängerung mit Jadeveon Clowney erscheint immer unwahrscheinlicher, nachdem die Gehaltszahlen von Bruce Irvin bekannt wurden – bissen sofort an. Die Twitter-Szene eskalierte innerhalb weniger Stunden, die Dementi seriöser Experten hielten das Gerücht nicht auf. Selbst im Sportradio in Seattle bekam der selbsternannte Insider eine Bühne, wenngleich vom Moderator wenig durchdacht als Scherz geplant.

Am Ende, in Deutschland wurde es da schon wieder Morgen, stellte sich der Garrett-Trade natürlich als Falschmeldung heraus. Ob der Spieler so wie die Fans darüber lachen konnte? Vielleicht. Der Nacktbild-Liebhaber entpuppte sich als Anhänger der Green Bay Packers, der seit dem Fail Mary im Jahr 2012 auf Vergeltung aus gewesen war. Den 12s verschaffte er ein paar amüsante Stunden zwischen Wahnsinn und Kuriosität, die zwar die Offseason kurzweiliger gestalten, nicht aber die Lücke im Pass Rush der Seahawks schließen.