Der Fuß-Doktor der NFL

Dr. Robert Anderson ist der Fuß-Doktor der NFL. Mehr als 260 NFL-Profis soll der Arzt bereits behandelt haben – darunter Stars wie Cam Newton, Davante Adams und Saquon Barkley, wie ESPN berichtet.

„Ich würde sagen: Zwei Drittel meiner Patienten kommen aus der Region, ein Drittel sind professionelle VIP-Sportler“, sagte Anderson zu ESPN.  

Podcast: NFL und NFLPA – was sind die Knackpunkte für den CBA? Warum streiken immer mehr einzelne Spieler?

Anderson und das „Bellin Health Titletown Medicine and Orthopedics“ sitzen seit 2017 in Green Bay. Der Doktor ist auf Fuß- und Fußgelenk-Verletzungen spezialisiert.

Von 2000 bis 2017 war Anderson Orthopäde der Carolina Panthers. Anderson sitzt außerdem im NFL-Ausschuss für orthopädische Verletzungen (der vollständige Name lautet „NFL’s Musculoskeletal Committee, overseeing all orthopaedic injuries and research in professional football“).

Verletzungen am Fuß- oder am Fußgelenk gehören in der NFL zum Alltag. SCOUTREPORT hat sich die Injury-Liste von Pro Football Reference angeschaut und nachgerechnet: 114 NFL-Profis sind an Zehen, Ferse, Fuß, Fußgelenk oder Achillesverse verletzt (Stand 5. Dezember 2019). Das sind knapp 20 Prozent aller verletzten NFL-Profis.

Autor: Chris Höb
Christian Höb ist Chefredakteur von SCOUTREPORT und moderiert die SCOUTREPORT-Webshow. Chris kommentiert außerdem GFL-Spiele der Berlin Rebels. Er ist freier Sportjournalist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.